Rentenkonzept im Europamodell

Mensch schaufelt GeldQuelle Pixabay

Im Europamodell sind Sozialsysteme stabil. Jeder hat eine auskömmliche Rente. Trotz Überalterung der Gesellschaft. Das Rentenkonzept der SPD geht in die richtige Richtung, ist aber nicht ausgereift.

Das Rentenkonzept der SPD von 2019 überfordert die junge Generation. Es geht zwar in die richtige Richtung, ein Leben lang arbeitenden Menschen im Alter ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen. Wer soll das aber bezahlen?

Was fehlt ist eine seriöse Gegenfinanzierung. Nach Vorstellung der SPD sollen die Wahlgeschenke unsere Kinder bezahlen.
Die Jungen sollen Schuldenberge abtragen, eigene Kinder anständig groß ziehen, für die eigene Rente vorsorgen, Arzt, Pflege, Medikamente für die immer mehr werdenden Alten finanzieren, immer höhere Steuern und Abgaben entrichten.

Die Alten wollen zu Hause sitzen, sich neue Hüften einsetzen lassen, schön in Urlaub fahren und so weiter machen wie bisher. Wahrend sich die Jungen tot schuften. Das kann nicht gut gehen.

Die SPD beendet mit ihren Vorschlägen den Generationenvertrag. Die Partei hat offensichtlich noch nicht begriffen, dass Einzahler in die Systeme nicht überfordert werden dürfen. Irgendwann ist der kritische Punkt erreicht und die Einnahmen reichen nicht mehr aus.

Innovatives und gerechtes Rentenkonzept

Das beste Rentenkonzept beinhaltet das Europamodell. Weil es die Jungen nicht überfordert.
Das Rentenkonzept im Europamodell bietet Alten die Möglichkeit, durch mehr individuelle Gesundheitsvorsorge die eigene Rente aufzubessern.

Wer aktiv geistig-seelische Ursachen beseitigt, bleibt gesund bis in das hohe Alter. Dann braucht Geld vom bedingungslosen Grundeinkommen nicht in Zusatzversicherungen gesteckt werden. Um eigene Entwicklungsverweigerung durch Symptombehandlung der Schulmedizin zu finanzieren.

Rente und Gesundheit sind kombiniert

Rente und Gesundheit sind im Europamodell kombiniert.
Es gibt ein bedingungsloses Grundeinkommen. Darüber kann jeder frei verfügen.
Durch Bedingungslosigkeit verschwindet Bürokratie.
Gleichzeitig setzt das neue ganzheitliche Gesundheitssystem auf mehr Eigenverantwortung- ähnlich der KFZ-Versicherung mit Haftpflicht, Teilkasko, Vollkasko.

Wer aktiv für seine Gesundheit sorgt, kommt mit Haftpflicht aus.
Das eingesparte Geld für Teilkasko und Vollkasko erhöht das zur Verfügung stehende reale Einkommen bzw. die eigene Rente.
Eigenverantwortung senkt Gesundheitsausgaben massiv und der Sozialstaat bleibt erhalten.
Weil Alte sehr viel weniger Kosten verursachen in anderen Systemen.

Opfer

Wer aktiv für seine Gesundheit sorgt, hat im Europamodell mehr Geld in der Tasche.
Wer sich als Opfer seines Körpers fühlt und wie bisher regelmäßig zum Arzt läuft, nur um Symptome dauerhaft behandeln oder unterdrücken zu lassen, schließt Vollkasko ab.
Für Dauer-Entwicklungsverweigerer, die hohe Gesundheitsausgaben verursachen, bleibt dann natürlich nicht viel übrig vom bedingungslosen Grundeinkommen.
Wollen Rentner am Existenzminimum mehr Rente, sind sie gezwungen, für ihre eigene Gesundheit aktiv zu sorgen.

Gesundheit lässt sich auch im Alter herstellen- man muss dafür aber selber etwas tun.
Wer nur Medikamente schluckt und über Symptome klagt, bleibt in der Opferrolle. Opfern ist nicht zu helfen.
Opfer dürfen aber auch nicht den Jungen die Kosten für die eigene Entwicklungsverweigerung aufdrücken.

Hilfe zur Selbsthilfe

Um Ursachen von gesundheitlichen Problemen selber zu finden, zu beseitigen und damit aktiv Gesundheit zu erzeugen, gibt es ja die Ausbildung des Verbundenheitstrainings auf Rezept vom Arzt.
Rentner haben Zeit für die Beseitigung geistig-seelischer Ursachen, damit die Regulation der Genaktivität gesündere körperliche Vorgänge auslöst. Durch Hintergrundaufarbeitung verbessern sich auch das eigene Wohlbefinden und die Lebensqualität.

Gesellschaftliche Ausgaben, Steuern, Abgaben sinken

Durch aktive Gesundheitsvorsorge kann jeder seine Rente aufstocken, der aktiv Ursachen beseitigt und gesund bleibt.
Das ist ein wirklich innovatives, zukunftsweisendes Rentenkonzept. Weil die Jungen nicht überlastet werden.
Ist das System eingeführt, verschwinden viele gesellschaftliche Symptome. Kriminalität, Fremdenfeindlichkeit, Gegeninander usw.
Dadurch sinken gesellschaftliche Ausgaben.
Steuern und Abgaben sinken statt zu steigen.
Das ist nur ein kleiner Anriss vom Nutzen, wird das Europamodell umgesetzt.

Generationenvertrag hält

Mit meinem Europamodell wird das Rentenkonzept der SPD gegenfinanziert. Weil gesellschaftliche Ausgaben in Milliarden-Größenordnungen vermieden werden. Durch Umstellung der Systeme auf vorrangige Beseitigung von Ursachen.
Die Milliarden stehen dann den Alten zur Verfügung. Allerdings müssen die Alten auch ihren Beitrag leisten im Europamodell, damit der Generationenvertrag hält.